Herzlich willkommen beim Ochsenfurter FV

Pizza Maininsel - Corona Karte unterstützt auch die Jugend

REWE Aktion "Scheine für Vereine" wieder aktiv

Ab sofort (02.11.20) geht's wieder los und zwar bis zum 31.12.2020, nämlich die bereits bekannte Aktion der REWE "Scheine für Vereine".
 
Pro 15 Euro gibt es an der Kasse einen Einkaufsschein. Über die REWE-APP oder die angegebene Website-Adresse könnt ihr den darauf befindlichen Code eingeben und so für unseren OFV Gutes tun.
 
Unter Vereinssuche einfach "Ochsenfurt" eingeben, unseren OFV anklicken und einscannen. Danke dafür.
 
Und wem das Eingeben über Mobiltelefon oder PC nicht möglich ist, kann die Scheine in der dafür beschrifteten Box hinter der Kasse einwerfen.

OFV kann sich sehen lassen

OFV-Revisor Manfred Niesner: "Wenn ich diese Zahlen sehe, wird’s richtig sexy 

Corona bedingt konnte OFV-Vorsitzender Matthias Schäffer wesentlich weniger Personen zur Mitgliederversammlung im vereinseigenen Sportheim begrüßen, wie zu solch einem Anlass sonst üblich. So wurde beispielsweise bereits im Vorfeld bei den Aktiven dafür Sorge getragen, dass nur eine Auswahl von zehn Personen anwesend sein wird.

Nebst einigen Ehrenmitgliedern, waren auch der 3. Bürgermeister Tilo Hemmert, die Sportreferenten Christof Braterschofsky und Otmar Reißmann, sowie die Stadträtin Ingrid Stryjski und der Vorsitzende der JFG Maindreieck-Süd, Walter Meding, zugegen.

Nach dem Totengedenken und dem Verlesen des Protokolls zur letztjährigen Versammlung, erklärte Schäffer, dass die aktuelle Pandemie deutlich aufzeige, dass nicht alles vorhersehbar sei. Ein Ende sei nur schwer absehbar, aber mit Vorsicht und Respekt gegenüber seinen Mitmenschen sei dennoch vieles möglich.

Über die aktuelle Situation im Herrenbereich zeigte er sich eher enttäuscht, so läge der letzte Pflichtsieg am 3.11.2019 gegen Eibelstadt II zurück. Keinen Hehl machte er daraus, dass ein Abstieg fatale Folgen für den Verein hätte. „Die jungen Wilden“, kommend aus der U19 der JFG Maindreieck-Süd, machen Hoffnung, stellte der Vorsitzende fest und, dass diese im Herrenteam gut aufgenommen wurden und sich hervorragend integriert haben. Im Bereich der II. Mannschaft wurde eine SG mit dem SV Kleinochsenfurt gebildet und hier sei alles im Soll.

Auch im Juniorenbereich läuft es gut und die Spielgemeinschaft mit dem TSV Goßmannsdorf laufe bestens. In diesem Zusammenhang dankte er auch dem Vorsitzenden der JFG, Walter Meding, für die super Arbeit in den Altersklassen U13 bis U 19.

Im weiteren Verlauf ging er auf die Baumaßnahmen am Lindhard und dem Blue-Point auf der Maininsel, sowie auf verschiedene Festivitäten ein, hier besonders aus das 1. Virtuelle Weinfest, gab aber durchaus zu erkennen, zu hoffen, dass dies auch das letzte gewesen sein soll. „Weinfest live im Stadtgraben, sei durch nichts zu ersetzen“.

Stolz verwies sein Vize, Sandro Michel, u. a. auch auf die fünf, teils hochrangigen, Schiedsrichter im Verein und darauf, dass Bezirksligaschiri Felix Meding auch für die JFG zur Verfügung stehe. Im Übrigen lobte er die professionelle Arbeit in der JFG Maindreieck-Süd.

Dem folgten die Berichte der Abteilungen und eine Videobotschaft des Bereichsleiters Sport, Alexander Knauer.

„Wenn ich die Zahlen sehe, wird’s richtig sexy“ war die klare Aussage des Revisors Manfred Niesner zur Arbeit des Bereichsleiters Finanzen, Reiner Angly. „Der Schuldenstand wurde in top Geschwindigkeit nach unten befördert und der Kassenstand liefere ein Granatenergebnis“ schwärmte der gelernte Bankkaufmann.

Diesen symbolischen Ball fing der 3. Bürgermeister Tilo Hemmert in seinem Grußwort gleich mal auf und war beeindruckt, ob der guten Arbeit in diesem Verein. Die Wertschätzung komme auch durch die Anwesenheit von vier Kommunalpolitikern in dieser Versammlung zur Geltung, stellte er fest. Auch er lobte die tolle Jugendarbeit und stellte fest, dass die Stadt Ochsenfurt stolz auf solch einen innovativen Verein sein könne.

Bevor die Ehrungen durchgeführt wurden, lobte Mitglied Walter Meding die gute Arbeit des Pächterehepaares und dessen Team für den OFV. „Viele Vereine wären froh, wenn sie so ein funktionierendes Sportheim hätten“ stellte er unumwunden fest.

Abschließend verriet Vorsitzender Matthias Schäffer, dass auch in Sachen Weihnachtsfeier wieder was Besonderes geplant sei, da diese im üblichen Rahmen auf keinen Fall stattfinden kann. Aber wie für Weihnachten üblich, werde dieses Präsent erst kurz vor der Feier ausgepackt und bekanntgemacht und ging so zu den Ehrungen über.

Folgende Personen wurden geehrt: Für 15 Jahre Treue im Verein mit der Vereinsnadel in Bronze: Sebastian Wirsching, Elmar Schätzlein, Daniel Stachel und Uwe Michel.

Mit der Vereinsnadel in Silber für 25 Jahre: Dr. Bernd Rudolf. Die Vereinsnadel in Gold für 40 Jahre erhielten Rita Leuerer und Harald Korsa.

Die BFV Verdienstmedaille in Silber für 50-jährige Treue erhielt Karlheinz Krämer.

Text und Bild: Walter Meding

Bilder zur MV gibt es auch in der Galerie

Bildbeschreibung

Der Ochsenfurter FV ehrte seine treuen Mitglieder Harald Korsa (links) und Sebastian Wirsching (rechts) durch (von links) Matthias Schäffer (Vorsitzender), Sandro Michel (VEAB), Otmar Reißmann und Christof Braterschofsky (Sportreferenten), sowie dem 3. Bürgermeister Tilo Hemmert.