Herzlich willkommen beim Ochsenfurter FV

Kein himmlischer OFV-Auftritt im Paradies

(Beim Stand von 1:0 pariert Johannes Wetzstein einen Strafstoß)

Nichts zu erben gab es beim ASV Ippesheim für unser stark ersatzgeschwächtes Herrenteam des OFV und dennoch darf eines tatsächlich honoriert werden: Unser Team steckte niemals auf und versuchte bis zum Schlusspfiff alles dafür zu tun, das Ergebnis erträglich zu halten.

Ein hohes Maß an einem letztendlich fairem Spiel hatte einmal mehr Schiedsrichter Hans Schuster vom TSV Mainbernheim, der mit seiner ruhigen, ausgeglichenen und deeskalierenden Art alles dafür getan hat, dass das Spiel gänzlich ohne Disziplinarkarten ausgekommen ist. Das muss an dieser Stelle auch einfach mal erwähnt werden.

Die zweite Mannschaft machte das wesentlich besser. Beim 6:3 Sieg trafen 5 Torschützen der SG.

Bilder zum Spiel gibt es in der Galerie.

Ochsenfurter FV mit neuem Führungsteam

Der geschäftsführende Vorstand des OFV (von links) Hans Zier (BL Organisation und Verwaltung), Reiner Angly (BL Finanzen), Matthias Schäffer (1. Vorsitzender), Sandro Michel (2. Vorsitzender) und Alexander Knauer (BL Sport).

Auf der Tagesordnung der planmäßig durchgeführten Mitgliederversammlung des Ochsenfurter FV standen u. a. Neuwahlen. Seit langem ist dabei bekannt, dass der bisherige Vorsitzende Hans-Jürgen Fischer aus beruflichen Gründen nicht mehr für das Amt des Vorsitzenden kandidieren wird, so auch der Bereichsleiter (BL) Sport, Peter Polifka. 

Die auch in punkto Neuwahlen gut vorbereitete Mitgliederversammlung brachte somit folgendes Ergebnis: Der bisherige 2. Vorsitzende Matthias Schäffer wurde an die Spitze des Vereins gewählt. Ihm zur Seite steht künftig der bisherige Juniorenleiter Sandro Michel, der auch das Amt des Vereinsehrenamtsbeauftragten ausüben wird. Für die sportlichen Belange zeichnet sich künftig Alexander Knauer verantwortlich. Wiedergewählt wurden der BL Finanzen, Reiner Angly, und der BL Organisation und Verwaltung, Hans Zier.

Doch bevor es soweit war erfuhren die 72 Mitglieder und Ehrengäste wie es um den Verein aktuell bestellt ist. Dabei informierte Jürgen Fischer, dass er vom sportlichen Abschneiden der Herrenmannschaft trotz der erreichten Stadtmeisterschaft enttäuscht sei. Dennoch spürt er derzeit einen Aufwind im Team und erhofft sich hier in naher Zukunft eine deutliche Verbesserung. In einer eindrucksvollen Bilderpräsentation ließ er das Berichtsjahr Revue passieren und stellte abschließend fest, dass der Gesamtverein sehr gut aufgestellt sei und nicht zuletzt auch durch überregionale Veranstaltungen, wie Libella-Cup und Weinfest, hohes Ansehen genießt.

Im Übrigen gehe es auch im Juniorenbereich wieder aufwärts. So trainieren derzeit in der U7 über 20 Mädchen und Buben, was auch der hervorragenden Zusammenarbeit mit dem TSV Goßmannsdorf geschuldet sei. Aber auch im Schiedsrichterwesen könne sich der Verein mit derzeit fünf aktiven Schiris sehen lassen.

Dem Bericht des Vorsitzenden folgten die der Abteilungsleiter und des scheidenden Vereinsehrenamtsbeauftragten Walter Meding, der dieses Amt aus gesundheitlichen Gründen an Sandro Michel übergab. Auch der Rechenschaftsbericht des Kassiers ließ keine zwei Meinungen offen, dass im Verein höchst effektiv und erfolgreich gewirtschaftet wurde. Im Anschluss wurde dem Vorschlag einer Beitragserhöhung mehrheitlich zugestimmt.

In seinem Grußwort dankte Bürgermeister Peter Juks im Beisein der Sportreferenten Rosa Behon und Herbert Gransitzki, sowie der Stadträte Ingrid Stryjski und Tim Krüger, für die geleistete Arbeit im Verein und dafür, dass er als Schirmherr für das aktuelle Vereinsjubiläum wirken durfte. Einen besonderen Dank richtete er auch den scheidenden Vorsitzenden des OFV. Gesellschaftlich und auch kulturell zähle der OFV zu den markanten Größen im Ort, stellte Juks fest, gab aber auch der Hoffnung Nahrung, das selbst  ins Auge gefasste Ziel einer Kreisligazugehörigkeit mittelfristig zu erreichen. Im Übrigen gebe die Stadt Ochsenfurt für eigene Baulasten im Verein auch 2019 wieder einen Zuschuss von 1.000 Euro pro Verein, wofür sich Jürgen Fischer bedankte.

Sein Nachfolger im Amt, Matthias Schäffer, bedankte sich ebenfalls, auch für das einstimmige Votum zum Vorsitzenden und wünschte denen aus dem Vorstand scheidenden Jürgen Fischer und Peter Polifka alles Gute und überreichte je ein Präsent des Vereins.

Zum Ende der Versammlung stellte der neue BL Sport Alexander Knauer seine Vorschläge vor und hatte viele gute Ideen für den sportlichen Werdegang im Verein. Der Verein hat die richtige Richtung eingeschlagen und sportlich solle man nicht an Problemen knabbern, sondern an Lösungen arbeiten. „Da sind wir auf einem guten Weg“, ließ der neue Sportvorstand wissen und zählt hier auch auf die Unterstützung aller Mitglieder im Verein.

Im Zuge der Ehrungen wurden für besondere Verdienste Karlheinz Zwerenz (40 Jahre aktiv) mit der Verbands-Ehrenmedaille in Gold und die beiden Juniorentrainer Michael Moritz und Christian Schneider mit dem Verbandsehrenzeichen für Junioren in Silber ausgezeichnet. Zum Kreis der Ehrenmitglieder wurde durch die Mitgliederversammlung einstimmig Werner Erdtl, Hubert Hemkeppler und Herbert Krüger berufen. Weitere Ehrungen wurden an folgende Personen ausgesprochen: Heike Borsitzki, Johannes Friedrich, Werner Galauke, Thomas Gruß, Christian Knauer, Max Kress, Felix Meding, Markus Michel, sowie an Horst und Norbert Schrooten (15 Jahre Mitgliedschaft). 25 Jahre im Verein sind Klaus Bayer, Uwe Faulhaber und Rainer Gruß. Das Verbandsehrenzeichen in Gold erhielten Pit Büser, Günter Bull, Richard Knauer und Leo Reuß für 40-jährige Treue zum Verein. Für 50 Jahre Treue wurde Wolfgang Käser mit der Verbandsehrenmedaille in Silber und für 60 Jahre in Gold Hermann Breunig ausgezeichnet.

Text und Bilder: Walter Meding

Der Vereinsausschuss

Stehend von links: Uwe Faulhaber (Sportleiter), Max Langer (2. Sportleiter); Sandra Shillingford (2. Juniorenleiterin), Florian Mohr (2. BL Orga u. Verw.), Johannes Wetzstein (Vertreter BL Liegenschaften), Christian Heigl (Juniorenleiter), Max Dehner (BL Liegenschaften), Robert Leuerer (Vertreter BL Bewirtschaftung), Karlheinz Zwerenz (2. BL Finanzen), Lars Kämmerer (BL Bewirtschaftung), Markus Leuerer (Revisor), Manfred Niesner (Revisor).

Sitzend von links: Hans Zier (BL Orga u. Verwaltung), Reiner Angly (BL Finanzen), Mattias Schäffer (1. Vorsitzender), Sandro Michel (2. Vorsitzender) und Alexander Knauer (BL Sport).

Auf dem Bild fehlt: Walter Meding (2. BL Sport), Werner Ilg (Vertreter Liegenschaften), Theo Zernentsch (AH Leiter) und Alexander Kleinschroth (2. AH Leiter).

Die Geehrten

Freuten sich über die Ehrungen im Verein (hinten von links) Sandro Michel, Rosa Behon, Uwe Faulhaber, Pit Büser, Ingrid Stryjski, Herbert Gransitzki, Peter Juks, Tim Krüger, Günter Bull und Matthias Schäffer.

Vordere Reihe von links: Werner Galauke, Hubert Hemkeppler, Werner Erdtl, Karlheinz Zwerenz und Richard Knauer.

OFV-Jugend - Die Ergebnisse vom Wochenende

U 9 (F-Junioren):

SV Gaukönigshofen - Ochsenfurter FV:    6 : 1

U 11 (E-Junioren):

FC Würzburger Kickers (U 10) - Ochsenfurter FV:    5 : 2

U 13 (D-Junioren):

U 13-I (Kreisliga):

(SG) SpVgg Giebelstadt - JFG Maindreieck Süd 1:   6 : 0

U 13-II (Kreisklasse):

SV Heidingsfeld - JFG Maindreieck Süd 2:    8 : 1

U 15 (C-Junioren):

U 15-I (Kreisliga):

FV Gemünden/Seifriedsburg - JFG Maindreieck Süd 1:  5 : 4

U 15-II (Gruppe):

JFG Maindreieck Süd 2 - (SG) SV Oberpleichfeld/DJK Dipbach:  ausgefallen!

U 17 (B-Junioren):

U 17 (Kreisliga):

JFG Maindreieck Süd - (SG) FV Karlstadt:   3 : 4

U 19 (A-Junioren):

U 19 (Kreisliga):

SV Kürnach - JFG Maindreieck Süd:   14 : 0

Mehr zum Nachwuchs des Ochsenfurter FV erfahrt ihr hier.