Herzlich willkommen beim Ochsenfurter FV

1. virtuelles Weinfest des OFV

Pandemie? Weinfest - Jetzt erst recht! Das ließen sich unsere aktiven Youngsters im Herrenteam nicht gefallen, nämlich Weinfest-Ausfall wegen der aktuellen Corona-Krise.

Dann holen wir das Weinfest zu uns nach Hause, ob im Garten, auf Balkonien oder einfach von der Couch aus im Wohnzimmer.  Wie das genau vor sich geht, ist  derzeit im Werden und wird sehr zeitnah mitgeteilt.

Hier zunächst die Flyer mit den wichtigsten Infos.

"Es lehret uns die Wissenschaft, was gut ist Durst zu stillen. Im Wein ist Geist, im Bier die Kraft, im Wasser sind Bazillen". Na denn, Prost und bis dahin.

.

Theatergruppe sucht Schauspieler

Die Theatergruppe des OFV sucht für ihr Theaterstück, das im Winter 2020 aufgeführt werden soll, einen männlichen Laienschauspieler, der zwischen 24 und 30 Jahre alt ist.

Bitte bei Rudi Stryjski (Telefon: 09331/1694) melden.

U9 des OFV steht in nichts nach

Hier nun auch ein Video unserer U9, erstellt vn Monika Heigl. Danke an alle Beteiligten.

Unsere Youngsters höchst kreativ

Na, da geht was. Unsere 2. Juniorenleiterin, Sandra Shillingford, hat ein Video mit unserer U7 mit dem TSV Goßmannsdorf erstellt. Einfach anklicken und genießen.

Keine Verbandsrunde 2020/21 im Herrenbereich - Juniorenrunde ist zu Ende

Keine Saison 2020/21 im Erwachsenenbereich, stattdessen attraktive Zusatzangebote mit sportlichem Wert!

Mit E-Mail vom 6. Juni 2020 teilt der Bayerische Fußballverband seinen Vereinen folgendes mit:

„Wie Ihr alle wisst, tagen seit einigen Wochen die Lösungs-Arbeitsgruppen mit etlichen Vereinsvertretern aller Ebenen und aus allen Regionen, um für die Folgen der coronabedingten Unterbrechung der Saison 2019/20 Lösungen zu erarbeiten.

Im Bereich der Vereinswechsel stehen die Lösungen bereits fest: https://www.bfv.de/news/corona/2020/05/lag-anderungen-wechselrecht

Auch die Regionalligisten haben sich gegen einen Abbruch der Saison 2019/20 ausgesprochen und setzen nun ebenfalls - wenn behördlich möglich - ab 01.09.2020 die Saison weiter fort.

Nun hat auch die infolge der pandemiebedingten Unterbrechung der laufenden Saison 2019/20 eingesetzte Lösungs-Arbeitsgruppe (LAG) Spielbetrieb Liga und Pokal Erwachsene ein erstes Etappenziel erreicht und ist dabei einstimmig zu der Entscheidung gelangt, dass die Saison 2020/21 bei Herren und Frauen aufgrund zeitlicher Gründe und fehlender Spieltermine nicht stattfinden kann. In zahlreichen LAG-Runden haben die Spielleiter*innen des BFV gemeinsam mit mehr als 30 Vereinsvertreter*innen aller Spielklassen-Ebenen zudem vorgeschlagen, das Spieljahr 2019/2020 bis zum 30.06.2021 zu verlängern. Der BFV-Vorstand hat diesen Vorschlag bereits bestätigt.

Der geregelte Spielbetrieb kann aufgrund der aktuellen Zwangspause frühestens ab September 2020 wieder aufgenommen werden. Für den Großteil der Ligen im Erwachsenenbereich stehen durchschnittlich noch zwischen zehn und bis zu 17 reguläre Ligen-Spieltermine an, hinzu kommen etwaige Platzierungs- und Entscheidungsspiele. Außerdem haben etliche Vereine noch Pokalspiele zu bestreiten.

Witterungsbedingt kann üblicherweise nur bis Mitte November gespielt werden – in einigen Regionen etwas länger, in anderen Regionen etwas kürzer. Es stehen somit maximal elf Wochenenden von Anfang September bis Mitte November als Spieltermine zur Verfügung. Dabei steht aktuell noch nicht fest, ob die staatlichen Verordnungen einen Spielbetrieb überhaupt ab September 2020 zulassen.

Spiele unter der Woche oder am Abend sind für viele Vereine und deren Amateurspieler nur im seltenen Einzelfall zu absolvieren; viele Klubs verfügen über kein spieltaugliches Flutlicht. Zudem stehen Arbeitnehmer*innen aufgrund beruflicher Verpflichtungen an Wochentagen nicht uneingeschränkt zur Verfügung. „Selbst dann, wenn wir uns entscheiden, eine Saison unter Inkaufnahme etlicher Wochentags- und Abendspiele bis Dezember auf Biegen und Brechen durchzuziehen, wären das Saisonfinale und notwendige Entscheidungsspiele zur zuschauerunfreundlichen Zeit Ende November oder Anfang Dezember zu spielen. Hinzu kommt die große Gefahr, dass aufgrund witterungsbedingter Absagen das Spieljahr nicht zu beenden ist“, sagt Verbandsspielleiter Josef Janker.

Die zuständigen Lösungs-Arbeitsgruppen unter mehrheitlicher Beteiligung von Vereinsvertretern haben sich deshalb dazu entschlossen, das Saisonfinale im Erwachsenenbereich in jedem Falle im Frühling 2021 durchzuführen und somit den Vereinen und deren Zuschauern gesicherte Termine für die attraktivsten Spiele des Jahres bieten zu können.

„Allen Beteiligten war schnell klar, dass es die attraktivsten Spiele des Jahres nicht zur ungemütlichsten Jahreszeit geben kann. Von daher ist diese Entscheidung die richtige, weil sie im Sinne aller ist“, sagt Vizepräsidentin Silke Raml.

Natürlich muss auch dieser Rahmen-Terminplan unter den Vorbehalt des weiteren Verlaufs der Corona-Pandemie gestellt werden. Mit der Entscheidung, das Saisonfinale der Saison 2019/2020 im Frühjahr 2021 auszutragen, gibt es auch möglicherweise benötigten Puffer für Quarantänezeiten einzelner Mannschaften oder behördlich angeordnete Schließungen von Sportvereinen oder Trainingsgeländen innerhalb eines Landkreises oder einer Stadt.

Durch diese Planung entsteht zum einen die benötigte Flexibilität auf die unterschiedlichen Entwicklungen reagieren zu können, zum anderen wird – sollte es die Terminsituation erlauben – ein Zusatzangebot zum regulären Ligen-Spielbetrieb angeboten werden.

Modelle hierzu werden in den nächsten Wochen, auch unterschiedlich nach Region oder Termindruck einer Liga, von den Spielleitern des Verbandes zusammen mit den Vereinsvertretern der jeweiligen Arbeitsgruppen erarbeitet. „Dabei ist klar, dass dieser zusätzliche Wettbewerb einen sportlichen Wert und damit eine Attraktivität besitzen muss und darüber hinaus Spielzeit für die Vereine bietet“, sagt BFV-Schatzmeister Jürgen Faltenbacher: „Das können beispielsweise ein modifizierter Pokalwettbewerb mit Gruppenspielen oder aber auch eine Art Play-off-Runde sein.

Mit Modellen wie etwa diesen wird sich die LAG nun beschäftigen. Gedankenspiele sind in jedwede Richtung erlaubt und ausdrücklich erwünscht. Verschiedene Varianten können passgenau auf die Anzahl der unterschiedlich noch zur Verfügung stehenden Spieltage in den jeweiligen Regionen entwickelt werden.“

Dabei kann individuell auf regionale Besonderheiten hinsichtlich Spielklassengröße, Wetterprognosen und gemeinsam entwickelten Wünsche eingegangen werden. Die Kreise erhalten damit in ihrem Bereich eine hohe Flexibilität und können auch die Vereine bei der Gestaltung mit ins Boot nehmen.

Die Situation im Junioren- und Juniorinnenspielbetrieb ist [hier] nachzulesen.

Ihr BFV-Team“

Website des OFV erfreut sich großer Beliebtheit

Seit 3. Mai 2019 ist auch diese Website einer neutralen Zählmaschine angebunden. Heute, ein Jahr danach, am 3. Mai 2020 bestätigen höchst respektable Zahlen, dass diese Website trotz Pandemie auch als Werbeträger örtlicher Betriebe, Gastronomen und Ausrichtern von Festivitäten genutzt werden und höchst lukrativ sein kann.

Hier können Sie schnell und höchst effektiv das Neueste in Sachen Fußball beim OFV und drum herum erfahren und ganz nebenbei für Ihr Unternehmen werben. Interesse geweckt? Anfragen dazu [hier] klicken.

65.220 Besucher*innen haben diese Website 140.667 mal angeklickt. Darin enthalten sind nicht die Querverweise aus unserem Facebook-Account. Natürlich fehlen hier die Zugriffe seit 12. März 2020, dem Tag der Einstellung der Spiele durch den Verband.

Selbstredend war es,  dass der OFV im Zeitraums der durch den CORONA-Lockdowns verursachten erheblichen wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Beeinträchtigungen zwischen März und Mai 2020, die natürlich auch unsere Werbepartner getroffen haben, auf eine Berechnung verzichten.

Die Werbung für die Inserenten auf unsere Homepage, das zeigen ja die Zugriffszahlen, ist auch in der CORONA-Zeit grundsätzlich gegeben und erzielt sicherlich ihre Wirkung! Somit werden wir eine reduzierte Summe (Abzug von 3 Monaten) den Werbepartnern in Rechnung stellen.

Anders sieht es bei den Inserenten im Maininsel-Echo aus. In diesem Jahr sind bisher keine Ausgaben erschienen. Sollte die Saison wie geplant im Herbst 2020 fortgesetzt werden so haben wir „nur“ drei Heimspiele. Ob hierbei jeweils ein Maininsel-Echo erscheint ist nicht sicher. Somit werden wir bei den Inserenten im Mainsinsel-Echo auf eine Rechnungsstellung in 2020 gänzlich verzichten. Dies werden wir jeden Werbepartner schriftlich mitteilen und erläutern. Fair ist mehr!

Wir bedanken uns ganz herzlich für dieses tolle Interesse und wünschen Euch/Ihnen alles Gute und hoffentlich bald auf ein Wiedersehen zu den Spielen auf unseren Plätzen des OFV und der JFG.

Bis dahin, die Vorstandschaft und Walter Meding/Michael Moritz als Webmaster.

PS.: Grafik zum Vergrößern anklicken.